20 Jahre THW in Herzberg!

Technik, die begeistert für Menschen in Not

Aufbaujahre: Am 22. August 1950 erhält Otto Lummitzsch vom Bundesinnenminister den Auftrag zum Aufbau einer Zivilschutzorganisation. Zwei Jahre später hat sie ihren endgültigen Namen: THW (Technisches Hilfswerk). Der Titel ist Programm – ob mit Krangeräten, Bergungstechnik, Pumpen, Versorgung oder Beleuchtung. Schon zwei Jahre nach der Gründung sind in 377 Ortsverbänden bereits 40.000 ehrenamtliche Helfer unter dem Dach des THW aktiv. Nach der Wende erfolgte der Aufbau der THW-Strukturen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Vor 20 Jahren, am 8. Dezember 1997 wurde in Herzberg / Elster der Ortsverband des THW gegründet. Um die 30 Mitglieder zählt er heute, 16 davon sind im aktiven Dienst, sechs Jugendliche zwischen 11 und 16 Jahren in der Ausbildung. Sein technischer Schwerpunkt ist die fachgerechte Beleuchtung von Einsatzstellen, so beispielsweise beim Deponiebrand in Massen. Während der Hochwasser halfen sie Sandsackfüllplätze sowie Deichabschnitte großflächig auszuleuchten und unterstützten mit Hilfstransporten.

Was bringt junge Menschen dazu, sich hier ehrenamtlich zu engagieren? „Man erlebt einen ganz besonderen Zusammenhalt. Die Aufgaben, die wir bei der Notfallhilfe erledigen, sind wichtig, teilweise lebenswichtig. Das gibt Sinn“, so Florian Schönherr, der Ausbildungsbeauftragte im Ortsverband. Er selbst kam noch als Wehrersatzleistender zum THW in Herzberg und ließ sich dabei vom „Spirit“ anstecken. Interessant sind auch die vielfältigen Weiterbildungsangebote des THW. Um im Einsatzfall bestmöglich vorbereitet zu sein, erfolgt beim THW eine umfassende Schulung der Kameraden. Von Führungslehrgängen bis hin zum Schweißerpass reicht das breite Weiterbildungsangebot, welches dann auch im Beruf genutzt werden kann.

An zwei Samstagen im Monat treffen sich die Kameraden im Sitz des THW. Wer einmal hereinschnuppern möchte - ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener – ist herzlich willkommen! Besondere persönliche Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Das Einsatzgebiet kann individuell abgesprochen werden.

Das THW:

  • ist eine Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes
    hat die Aufgabe mit technischer Ausstattung und Know-how in Notfällen zu helfen, z. B. bei der Bergung von Menschen, Hochwasser, Zugentgleisungen, einsturzgefährdeten Gebäuden
  • jeder Ortsverband hat seine technische Spezialisierung
  • rund 80.000 ehrenamtliche Einsatzkräfte engagieren sich bundesweit als THW-Angehörige

 

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband: Herzberg / Elster
An den Steinenden 15 B | 04916 Herzberg / Elster
Tel.: 03535 – 319 0 | Mobil: 0172 – 44067 04
www.thw-herzberg.de