Der Sanierungsablauf in Bildern:

Bundes-Modellprojekt für energetische Ertüchtigung

Uebigau: Sanierung des Hauses Markt 3

Es ist ein markantes Haus im Herzen der Stadt. Die benachbarten Gebäude sind bereits saniert. Jetzt beginnt die umfassende und aufwendige Rekonstruktion des WBG Hauses Markt 3.

Das historisch wertvolle Gebäude ist in einem maroden Zustand. Dach und Fassade sind durch den jahrelangen Leerstand arg in Mitleidenschaft gezogen. Die Ausstattung und Raumhöhen von teilweise nur ca. zwei Metern im Innern entsprechen nicht den heutigen Wohnansprüchen. Im Zuge der Sanierung wird nun die Stabilität des Haues wieder hergestellt. Die Fassade mit ihren Gestaltungselementen sowie die hofseitige Sichtfachwerkkonstruktion wird denkmalgerecht aufgearbeitet, Fenster und Türen erneuert. Im Innern hält moderner Wohnkomfort Einzug. Neben der zeitgemäßen Wohnungsausstattung wird eine deutliche energetische Verbesserung des Gebäudes durch umfangreiche Wärmedämmmaßnahmen und moderner Gebäudetechnik erreicht. Geplant ist hier neben einer Dämmung der Innenwände eine Tiefengeothermieanlage. Zudem wird geprüft, ob zusätzlich eine Sonnenkollektor- und / oder Photovoltaikanlage zur Unterstützung errichtet werden soll.

Für das große Hofgelände wird es eine anschließende Freiraumplanung geben. Im hinteren Bereich ist eine Streuobstwiese geplant. Das Vorhaben wird im Rahmen des Bund-Land Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ sowie der Mietwohnungsbauförderung des Landes Brandenburg unterstützt. Zusätzlich wurde das von der ews Stadtsanierungsgesellschaft mbH erarbeitete Ausbau- und Sanierungskonzept nach dem Projektaufruf als Modellvorhaben „Gebäudebestand (Energieeffizienz, Denkmalschutz)“ vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) im Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) für die besondere Begleitung und Förderung ausgewählt und erhält in diesem Rahmen einen weiteren finanziellen Zuschuss.

Fotos und Gebäudeansichten: ews Stadtsanierungsgesellschaft mbH