Einfach mal angepackt

Mit Tatkraft und frischer Farbe den Spielplatz wieder fit gemacht

„Ich mache das für die Kinder“, sagt Herr Löhnhardt und schaut auf den nun in freundlich bunten Farben prangenden Spielplatz am Nixweg, den er vor seiner Haustür wieder auf Vordermann gebracht hat. Rüdiger Löhnhardt ist Malermeister und Lehrausbilder im Ruhestand. 18 Jahre lang hat er junge Maler in Herzberg ausgebildet und auch heute hat er noch ein Herz für die jüngeren Herzberger. 

Die Klettergerüste waren in die Jahre gekommen, die Farbe verschlissen, Rost begann sich auszubreiten. Da stieß das Angebot des pensionierten Fachmanns, sich dieses Platzes anzunehmen, auf weit geöffnete Arme bei der WBG. „Wir freuten uns sehr, als unser Mieter Rüdiger Löhnhardt auf uns zukam und anbot den Spielplatz wieder schick zu machen. Wenn jemand vor Ort sich kümmert, wissen wir auch, dass es halten wird“, so Elke Böhme von der WBG. Schnell wurde abgeklärt, was noch benötigt wird. Der Schlossermeister Alois Purma schaute sich noch die Gerüste an und besserte aus, was von seiner Seite zuvor noch gemacht werden musste, um sicheres Klettern zu gewährleisten.

Auch dieser Raum wurde von Herrn Löhnhardt verschönert

Rund 30 Stunden, schätzt Herr Löhnhardt, hat er für das Beseitigen des Rosts, die Vorbereitung für den Anstrich und den dreimaligen Anstrich selbst ehrenamtlich investiert. „Zwischendurch musste ich immer wieder die neugierigen Kleinen wegschicken. Die wollten schon rauf, da war die Farbe noch nicht trocken“, lacht er. Auch da war es gut, dass er von seiner Wohnung aus alles im Blick hatte. Es hat sich gelohnt: Der Spielplatz ist jetzt wieder gut besucht. Weitere Projekte? Wir werden sehen. Der rührige Rentner und der Schlossermeister können sich da noch einiges vorstellen. Danke!