8 Stunden in guter Gesellschaft

Die Tagespflege des DRK im Zentrum Herzbergs

 Der Würfel rollt. Mit Spannung verfolgen sechs Gäste der Tagespflege, welches Schicksal dem grünen Spielfigürchen bevorsteht. Raunen, eine Sechs. Es kann also weiter gehen. Am Nachbartisch wird mit großen Karten Memory  gespielt und am „Vier gewinnt“ das strategische Geschick herausgefordert. Alle sind mit Spaß bei der Sache. Auch ein kleines Scherzchen am Rande fehlt nicht. Keine der Mitarbeiterinnen ist hier im Kittel unterwegs und man fühlt sich wie in einer großen Familie. Angenehm wissen die hier arbeitenden ausgebildeten Krankenschwestern und die Heilerziehungpflegerin den Spagat der Rollen zu meistern.


Maximal 14 Tagesgäste können täglich das Angebot des DRK in der Herzberger Mönchstraße nutzen. Von 7:00 bis ca. 15:30 Uhr erleben sie in der Tagespflege neben Spiel- und Knobelstunden Gymnastik, gemeinsamen Ausflügen, Zeitungslektüre oder Musizieren. Die Angebote sind so vielfältig, wie die Menschen, die hierher kommen. Jeder wird nach seinen individuellen Möglichkeiten in seinen praktischen Fähigkeiten gefördert und aktiviert.


Der Tag hat eine klare Struktur, die gerade älteren Menschen Sicherheit gibt. Der Fahrdienst holt die Tagesgäste zur vereinbarten Zeit von zu Hause ab, dann wird als erstes gemeinsam gefrühstückt. In der Zeit bis zum Mittagessen folgen die kurzweiligen Angebote, in der wärmeren Jahreszeit gerne auf dem kleinen begrünten Hof. Wer mag, kann auch das Friseurangebot nutzen oder seinen Physiotherapeuten hierher bestellen. Benötigte Medikamente werden selbstverständlich von den ausgebildeten Mitarbeiterinnen gegeben. Zum Mittagessen gibt es ein Wahlmenü, um den verschiedenen Geschmäckern gerecht zu werden. Für die anschließende Ruhepause stehen bequeme Sessel und  Betten bereit. So kann jeder nach seinen individuellen Gewohnheiten etwas zur Ruhe kommen. Mit einem kleinen Nachmittagsprogramm und der gemeinsamen Kaffeetafel geht der Tag zu Ende. Der Fahrdienst bringt jeden wieder  nach Hause. Die Kosten für dieses Angebot werden im Rahmen der Erstattung für zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsangebote auf Antrag über die Pflegekassen finanziert. Beate Dubberke, die Leiterin der Tagespflege informiert gern, wie ein solcher Antrag gestellt werden kann und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Die Tagespflege bietet auch einen kostenfreien „Schnuppertag“ an.

Bei Spiel ist Strategie gefragt – eine Herausforderung für Jung und Alt
Das Team: Leiterin Beate Dubberke (Mitte), Karina Dippe (links) und Anna Meske

DRK Tagespflege
Mönchstraße 1 a
04916 Herzberg/Elster
Leiterin: Beate Dubberke
Telefon: (03535) 2489 360
Dubberke@drk-ee-nord.de